spiegelbox | AGB
15975
page-template-default,page,page-id-15975,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

AGB

Download der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von pinkee OG

Allgemeine Geschäftsbedingungen pinkee OG

Gültig ab 22.07.2016

 

1 Geltung

  1. pinkee OG (im Folgenden “pinkee”) erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen pinkee und dem Kunden, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird.
  2. Die Vertragsparteien sind sich einig, dass ausschließlich die vorliegenden AGB von pinkee gelten sollen. Etwaige Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung. Haben die Vertragsparteien abweichende Vereinbarungen getroffen, welche schriftlich niedergelegt wurden, so gehen diese den vorliegenden AGB vor.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.
  4. “Fotografien” oder “Fotos“ im Sinne dieser AGB sind alle von pinkee hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (Papierbilder, Bilder in digitalisierter Form auf CD/DVD oder sonstigen Speichermedien, usw.).
  5. Grundlage für den Vertrag ist das jeweilige Angebot von pinkee, in dem alle vereinbarten Leistungen sowie die Vergütung festgeschrieben werden. Die Angebote von pinkee sind freibleibend und unverbindlich.
  6. Der Vertrag kommt mit mündlicher oder schriftlicher Angebotsannahme zustande. Diese soll schriftlich erfolgen. Bei mündlicher Erteilung haftet pinkee nicht für Übermittlungsfehler. Wir behalten uns die Annahme eines Auftrags ausdrücklich vor.

 

2 Nutzungs- und Urheberrecht

  1. pinkee gilt als Urheber für alle im Rahmen des jeweiligen Auftrages gefertigten Fotos. Sie sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Urhebers verwendet werden.
  2. An den gegenständlichen Fotos wird dem Kunden die nicht ausschließliche Nutzungsbewilligung zur Veröffentlichung (Vervielfältigung und Verbreitung) in Prospekten, Inseraten sowie im Internet (Kundenhomepage sowie div. Social Media Kanäle) erteilt und zwar für einen unbeschränkten Zeitraum. Die Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte kann nur mit vorhergehender schriftlicher Zustimmung durch pinkee erfolgen. Alle sonstigen Rechte an den Fotos bleiben beim Urheber.
  3. Die Nutzungsbewilligung gilt erst mit vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars als erteilt.
  4. pinkee kann verlangen, als Urheber des Lichtbildes genannt zu werden. Macht sie von diesem Recht Gebrauch, so ist folgender Copyrightvermerk unter dem(n) Foto(s)] anzubringen “© Urheber: pinkee OG, Jahreszahl der Veröffentlichung“
  5. Der Kunde erhält ausschließlich Bildmaterial im Format JPG. Die Aufbewahrung der digitalen Bilddaten ist nicht Teil des Auftrags. Die Aufbewahrung erfolgt demnach ohne Gewähr.

 

3 Referenznennung

  1. pinkee ist berechtigt nach erfolgreichem Abschluss eines Vertrages den Vertragspartner als Referenzkunden zu Werbe- und Informationszwecken gegenüber Dritten zu benennen.
  2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen der Veranstaltung erstelltes Bild- und Tonmaterial zu Werbe- und Informationszwecken von pinkee verwendet werden darf.

 

4 Vergütung

  1. Für die vereinbarten Leistungen wird ein Honorar in Höhe einer vereinbarten Pauschale berechnet.
  2. Fällige Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zu zahlen – die komplette Mietgebühr ist jedenfalls vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen.

 

5 Widerruf und Stornierung

    1. Für Firmenkunden gilt:

Sollte die Auftragserteilung für die Ausführung der Leistung vom Kunden innerhalb 3 Tagen nach Unterzeichnung widerrufen werden, so wird generell eine Aufwandsentschädigung von 80,00 Euro (Beratung, Telefongebühren, Erstellung Angebot etc.) berechnet.

    1. Für Privatkunden gilt:

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Zustandekommens dieses Vertrages. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, pinkee informieren. Der Widerruf ist in Textform an die folgende Adresse zu richten:

pinkee OG, Fahngasse 2/18/1802, 1220 Wien

oder per E-Mail an info@pinkee.at

Wenn der Kunde diesen Vertrag widerrufen hat, wird pinkee dem Kunden alle Zahlungen, die pinkee vom Kunden erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei pinkee eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet

  1. Nach Ablauf der Widerrufsfrist gelten folgende Stornierungskosten: bis 30 Tage vor dem Veranstaltungstag 50% des Gesamtpreises; bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstag 70% des Gesamtpreises; bis zwei Tage vor dem Veranstaltungstag 80% des Gesamtpreises; danach 100% des Gesamtpreises.

 

6 Mietdauer

  1. Die Miete beginnt mit der Inbetriebnahme beim Kunden und endet nach Ablauf der im Vertragsschluss genannten Zeitspanne. pinkee ist nicht verpflichtet den Mietgegenstand pünktlich zum Ende der vereinbarten Mietdauer abzuholen. Wird der Mietgegenstand über den vereinbarten Zeitraum hinaus genutzt, so behält pinkee sich vor diese Nutzung zu verrechnen. Eine Pflicht zur Nutzung des Mietgegenstandes besteht nicht. Daher ist das vereinbarte Honorar zu bezahlen auch wenn der Mietgegenstand nicht verwendet wurde.

 

7 Haftung und Schadenersatz

  1. Für Schäden, gleich welcher Art, anlässlich der Vertragserfüllung, haftet pinkee für sich und ihre Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
  2. Für den Fall, dass pinkee durch höhere Gewalt (z.B. Unfall, Transportschaden, Wetterbedingungen) verhindert ist ihren Leistungen nachzugehen, ist pinkee ohne Anerkennung einer Rechtspflicht bemüht, entsprechenden Ersatz zu stellen. Unter diesen Voraussetzungen entfallen alle Ansprüche aus diesem Vertrag. Schadenersatz durch pinkee wird in diesem Falle nicht geleistet.
  3. pinkee haftet für den technisch funktionsfähigen Zustand des Mietgegenstandes zum Zeitpunkt der Übergabe. Im Fall der Mangelhaftigkeit des Mietgegenstandes während der Mietzeit haftet pinkee nur für grob fahrlässiges Verschulden. Sollte es im Falle einer groben Fahrlässigkeit für pinkee nicht mehr möglich sein, ihre Leistungen ordnungsgemäß fortzuführen, erhält der Kunde für die Ausfallszeit eine entsprechende Minderung des Honorars. Für die Minderung relevant ist der Zeitpunkt der Mängelrüge des Kunden bei pinkee. Der Anspruch entfällt wenn während der Mietzeit der Kunde oder ein Dritter schuldhaft den Mangel verursacht hat.
  4. pinkee wird keinerlei Form von bedrohlichem Verhalten gegen sich und ihre Erfüllungsgehilfen oder Missbrauch von Eigentum tolerieren. Sollte dies dennoch der Fall sein, so behält sich pinkee das Recht vor jegliche Leistungen umgehend vorzeitig zu beendigen. In diesem Fall ist keine Minderung des Honorars vorgesehen.
  5. Nacktfotos oder Fotos mit Gewaltverherrlichung, Jugendgefährdung oder Diskriminierung jeglicher Art sind strengstens verboten.
  6. pinkee haftet in keiner Form für Missbrauch, den ein Teilnehmer des Events mit den Fotos von anderen Teilnehmern eventuell betreiben könnte.
  7. Für Schäden oder Verlust der digitalen Bilddaten haftet pinkee nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
  8. Für jegliche Personen-, Sach- und Vermögensschäden von pinkee die durch den Kunden oder durch Gäste (eingeladen oder nicht eingeladen) der Veranstaltung des Kunden zustande kommen haftet der Kunde.
  9. Beanstandungen gleich welcher Art müssen innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung der Leistung bei pinkee eingegangen sein. Nach Ablauf der Frist gilt die Leistung als vertragsgemäß und mangelfrei angenommen.

 

8 Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde hat für den rechtzeitigen und unbegrenzten Zugang zum Veranstaltungsort Sorge zu tragen um einen zeitgerechten Aufbau zu gewährleisten. Außerdem ist der Kunden für die Bereitstellung von einem Tisch, für die Stromversorgung (mind. 1 Steckdose 220V), sowie einer Fläche von rd. 3×3 Metern verantwortlich. Der Kunde ist verpflichtet geeignete Maßnahmen zum Schutz des Mietgegenstandes, insbesondere zum Schutz vor Witterungseinflüssen wie Hitze, starker Sonneneinstrahlung, Sand, Staub, Feuchtigkeit, Wasser (z.B. Regen), Vandalismus, etc. zu treffen
  2. Der Kunde ist verpflichtet den Mietgegenstand an dem Einsatzort zu belassen. Ausnahmen ergeben sich nur zum Schutz des Mietgegenstandes und nach Absprache mit pinkee.
  3. Eine gewerbliche Weitervermietung durch den Kunden ist nur nach schriftlicher Genehmigung gestattet.
  4. Für den Zeitraum der Mietdauer ist ein Servicetechniker von pinkee telefonisch erreichbar. Die entsprechenden Kontaktdaten werden zu Beginn des Mietzeitraums dem Kunden oder einem von ihm nominierten Ansprechpartner bekannt gegeben. Im Falle einer Mangelhaftigkeit hat der Kunde pinkee unmittelbar telefonisch zu kontaktieren. Kann der Mangel telefonisch nicht behoben werden wird pinkee in angemessener Zeit am Veranstaltungsort erscheinen um den Mangel zu begutachten und sofern möglich unmittelbar zu beheben.
  5. Die Rücknahme des Mietgegenstandes durch pinkee bestätigt nicht, dass dieser mangelfrei übergeben wurde. pinkee behält sich eine ausführliche Prüfung der Geräte und bei deren Beschädigung die Geltendmachung des entsprechenden Schadensersatzes vor. Der Kunde ist spätestens bei Rückgabe des Mietgegenstandes verpflichtet, pinkee auf eventuelle Schäden an dem Mietgegenstand unaufgefordert aufmerksam zu machen. Dies gilt auch dann, wenn der Kunde Schäden für möglich hält.

 

9 Datenschutz

  1. pinkee wird die gesetzlichen Bestimmungen über den Datenschutz streng einhalten. Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass seine zum Geschäftsverkehr erforderlichen, personenbezogenen Daten, zum Zwecke der Vertragserfüllung und Betreuung des Kunden sowie für eigene Werbezwecke, beispielsweise zur Zusendung von Angeboten, Werbeprospekten und Newsletter (in Papier- und elektronischer Form), sowie zum Zwecke des Hinweises auf die zum Kunden bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung (Referenzhinweis) automationsunterstützt ermittelt, gespeichert und verarbeitet werden.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Durchführung des Auftrages erforderlich.

 

10 Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

  1. Der Vertrag unterliegt dem österreichischen Recht.
  2. Gerichtsstand ist das für den Sitz von pinkee zuständige Gericht.